geoGLIS oHG
Marienthaler Straße 7
24340 Eckernförde

Tel: +49 (0)4351-754 91 0
Fax: +49 (0)4351-754 91 29
ed.silgoeg@ecivres

Miesmuschelwirtschaft - Workflow zur Analyse der Überwachungsdaten

Die Miesmuschelfischerei in Schleswig-Holstein wird seit 2017 nach einem Programm zum Schutz des Nationalparks Wattenmeer und zur Regelung der fischereirechtlichen Zulassungen durchgeführt.

Bestandteil dieses Programmes ist die Einführung sog. Black-Boxes, die auf den Schiffen mitgeführt werden und mittels derer genaue Daten zum zeitlichen und räumlichen Einsatz der Schiffe sowie deren fischereitechnischen Aktivitäten protokolliert werden.

Die Nationalparkverwaltung im LKN.SH stellt Daten aus den Jahren 2017, 2018 und 2019 zur Verfügung, die mittels der Black-Boxen, erfasst wurden.

Die Daten aus dem Blackbox-System der Miesmuschelkutter sind automatisiert über Routinen/Skripte zu importiert und für die anschließende Darstellung sowie Auswertung (z.B. Ausfallzeiten, Befischung nur in freigegebenen Gebieten) auf Grundlage der naturschutzrechtlichen Anforderungen aufzubereiten.

Als Werkzeug kommen ArcGIS Desktop sowie weitere Hilfsprogramme für Dateitransfer oder ETL-Prozesse zum Einsatz.

Ziel ist es, dem Auftraggeber ein Werkkzeug an die Hand zu geben, mit dem kontinuierlich eine Überprüfung des Programms zur Bewirtschaftung der Muschelressourcen im Nationalpark "Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer" gemäß § 40 Landesfischereigesetz (LFischG) anhand der Black-Box-Daten ermöglicht wird.

Zurück

Hinweis: Nachweise für alle auf dieser Seite verwendeten Fotos, Grafiken und Abbildungen sind im Impressum  aufgelistet

Copyright © 2019 geoGLIS.de. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum |  Datenschutz |  Kontakt |  Sitemap